Jakobsmuscheln richtig zubereiten

Tipps & Tricks für die perfekte Zubereitung von Jakobsmuscheln

Du möchtest Jakobsmuscheln zubereiten und bist Dir unsicher, ob Du sie grillen oder braten solltest? Keine Sorge, wir haben die Antworten für Dich! In diesem Artikel erfährst du, wie du diese köstlichen Meeresfrüchte auf den Punkt grillst oder brätst.

Jakobsmuscheln zubereiten

AUFTAUEN | Wenn die Jakobsmuscheln tiefgefroren sind, musst Du sie zuerst auftauen. Am besten lässt Du sie über Nacht im Kühlschrank auftauen. Alternativ kannst Du sie in einem luftdichten Beutel geben und unter kaltem Wasser auftauen. Achte darauf, dass die Muscheln vollständig aufgetaut sind, bevor Du sie zubereitest.
 

VORBEREITEN | Sobald die Jakobsmuscheln aufgetaut sind, spüle sie unter fließend Wasser ab und tupfe sie anschließend gründlich mit Küchenpapier trocken, um überschüssige Feuchtigkeit zu entfernen. So werden die Muscheln beim Braten oder Grillen schön braun.

WÜRZEN | Bestreiche die Jakobsmuscheln mit zerlassener Butter oder nativem Olivenöl. Würze sie dann mit Salz und Pfeffer oder Deiner Lieblingsgewürzmischung. Du kannst Deiner Kreativität freien Lauf lassen. Wie wäre es mit einer leckeren Marinade? Knoblauch, Zitronensaft, Salz, Pfeffer, Paprika oder frische Kräuter sind beliebte Optionen. Denke daran, die Muscheln nicht zu stark zu würzen, um ihren natürlichen Geschmack nicht zu überdecken. Außerdem sollten die Jakobsmuscheln nicht länger als ein oder zwei Stunden mariniert werden, da sonst die Säure in der Marinade beginnt, das zarte Fleisch zu „kochen“. Trockne die Jakobsmuscheln nach dem Abtropfen der Marinade gründlich ab.

 

AUFTAUEN | Wenn die Jakobsmuscheln tiefgefroren sind, musst Du sie zuerst auftauen. Am besten lässt Du sie über Nacht im Kühlschrank auftauen. Alternativ kannst Du sie in einem luftdichten Beutel geben und unter kaltem Wasser auftauen. Achte darauf, dass die Muscheln vollständig aufgetaut sind, bevor Du sie zubereitest.
 

VORBEREITEN | Sobald die Jakobsmuscheln aufgetaut sind, spüle sie unter fließend Wasser ab und tupfe sie anschließend gründlich mit Küchenpapier trocken, um überschüssige Feuchtigkeit zu entfernen. So werden die Muscheln beim Braten oder Grillen schön braun.

WÜRZEN | Bestreiche die Jakobsmuscheln mit zerlassener Butter oder nativem Olivenöl. Würze sie dann mit Salz und Pfeffer oder Deiner Lieblingsgewürzmischung. Du kannst Deiner Kreativität freien Lauf lassen. Wie wäre es mit einer leckeren Marinade? Knoblauch, Zitronensaft, Salz, Pfeffer, Paprika oder frische Kräuter sind beliebte Optionen. Denke daran, die Muscheln nicht zu stark zu würzen, um ihren natürlichen Geschmack nicht zu überdecken. Außerdem sollten die Jakobsmuscheln nicht länger als ein oder zwei Stunden mariniert werden, da sonst die Säure in der Marinade beginnt, das zarte Fleisch zu „kochen“. Trockne die Jakobsmuscheln nach dem Abtropfen der Marinade gründlich ab.

 

honest-catch-so-schmecken-jakobsmuscheln-am-besten.jpg

Jakobsmuscheln richtig braten

Wenn Du Dich für das Braten entscheidest, brauchst Du dafür entweder eine Plancha, eine Grillplatte oder eine hitzebeständige, gusseiserne Pfanne . Erhitze das Utensil Deiner Wahl auf mittlere bis hohe Hitze. Wenn Du ein oder zwei Wassertropfen auf die heiße Oberfläche gibst, sollte es sofort zischen und verdunsten, dann ist die Temperatur richtig. Gib nun etwas Öl oder Butter hinzu, lege die Jakobsmuscheln auf die heiße Oberfläche und brate sie für etwa 2-3 Minuten pro Seite an, bis sie eine appetitliche goldbraune Kruste entwickeln. Mit einem Spatel mit dünner Klinge, lassen sich die kleinen Köstlichkeiten am besten wenden. Achte darauf sie nicht zu lange zu braten, um ein zähes Ergebnis zu vermeiden.

HONEST-CATCH-Jakobsmuschel-Section1_b22a63be-008b-44bf-8c32-7bb41d88355e.jpg

Jakobsmuscheln richtig grillen

Möchtest Du lieber direkt auf dem Rost grillen? Dann heize den Grill auf mittlere bis hohe Hitze vor und lege die Muscheln direkt auf den Grillrost. Achte darauf, dass die Jakobsmuscheln sicher auf dem Rost liegen und nicht in die Glut fallen können. Generell empfehelen wir, die Rost-Methode nur anzuwenden, wenn die Jakobosmuscheln groß genug für den Abstand der Roststäbe sind. Grille die Jakobsmuschel für etwa 2-3 Minuten pro Seite, bis sie schön gebräunt sind. Hier gilt ebenfalls: Achte darauf, sie nicht zu lange zu grillen, um ihre Zartheit zu bewahren. Profitipp – um den Absturz der Köstlichkeiten zu vermeiden, kannst Du Deine Jakobsmuscheln problemlos auf ein vorher in Wasser kurz eingeweichtes Holzspießchen stecken. So kann das ausgelöste Muschelfleisch nicht versehentlich durch den Rost fallen während des Grillprozesses.

Jakobsmuscheln servieren

Sobald Deine Jakobsmuscheln perfekt gebraten oder gegrillt sind, kannst Du sie heiß servieren. Garniere sie mit Zitronenspalten und reiche köstliche Beilagen wie Salat, Reis oder gebratenes Gemüse. So kreierst Du eine unwiderstehliche Mahlzeit, die Deine Geschmacksknospen oder die Deiner Gäste verwöhnen wird.

HINWEIS: Insgesamt ist es wichtig, die Jakobsmuscheln nicht zu lange zu garen, um ihre Zartheit zu bewahren. Wenn Du jedoch unserer einfachen Anleitung folgst, wirst Du mit butterzarten Muscheln belohnt, die Deinen Gaumen verzaubern.

Passt perfekt dazu:

Kanadische Jakobsmuscheln ohne Schale auf Eis auf weißem Teller
Kanadische Jakobsmuschel

ausgelöstes Muschelfleisch

ab  79,99 €*

Seafood-Teller (Scalopps, Lachsfilet, Rotgarnelen, Pulpo) auf grauem Hintergrund

Im Angebot

Barbecue Box

ab  39,99 €*

Fünf geöffnete australische Greenlip Abalone auf Eis auf weißem Teller von oben
Australische Greenlip Abalone

mit Schale

69,99 €*

Ausgelöste bretonische Herzmuscheln auf einem weißen Teller

Ausverkauft

Bretonische Herzmuschel

ausgelöstes Muschelfleisch

34,99 €*

69,98 € /kg

Neuseeländische Grünschalenmuscheln mit Schale auf einem mit Eis bedeckten Teller
Neuseeländische Grünschalmuschel

mit Schale, blanchiert

19,99 €*

24,99 € /kg

Venusmuscheln auf Eis gelegt und von oben fotografiert

Ausverkauft

Venusmuschel

mit Schale

29,99 €*

29,99 € /kg

Der Unterschied zwischen Grillen und Braten

Der Unterschied zwischen dem Grillen und Braten von Jakobsmuscheln liegt hauptsächlich in der Art und Weise, wie sie zubereitet werden und welche Ausrüstung verwendet wird.

Beim Braten von Jakobsmuscheln werden sie in einer Pfanne oder auf einer Plancha mit etwas Öl oder Butter bei mittlerer bis hoher Hitze angebraten. Die Pfanne oder Plancha ermöglicht eine schonendere und indirekte Hitzeeinwirkung auf die Muscheln. Diese Zubereitung führt trotz indirekter Hitzezufuhr zu einer schnellen Bräunung und Krustenbildung. Das Braten kann zu einer leicht knusprigen Textur der Jakobsmuscheln führen und ermöglicht eine präzise Kontrolle der Garzeit. Außerdem lassen sich die Jakobsmuscheln von einer durchgängigen Fläche oft besser lösen als von ein groben Rost.

Beim Grillen von Jakobsmuscheln hingegen werden sie auf einem Grillrost über direkter Hitze gegrillt. Der Grill wird auf mittlere bis hohe Hitze vorgeheizt, und die Muscheln werden direkt auf den Rost gelegt. Beim Grillen erhalten die Jakobsmuscheln eine rauchige Note und ein charakteristisches Grillaroma. Der Kontakt mit der offenen Flamme und der Grillrost ermöglicht eine schnellere Hitzeübertragung, wodurch die Muscheln schnell bräunen und eine schöne Grillmarkierung bekommen. Der Hauptunterschied liegt also darin, dass beim Braten die Hitze aus einer Pfanne kommt, während beim Grillen die Hitze vom Grillrost und der offenen Flamme kommt. Dadurch entstehen unterschiedliche Geschmacksprofile und Texturen, obwohl der grundlegende Geschmack und die Zartheit der Jakobsmuscheln erhalten bleiben.

Letztendlich ist die Wahl zwischen Grillen und Braten eine Frage des persönlichen Geschmacks und der verfügbaren Ausrüstung. Beide Methoden können köstliche Ergebnisse liefern, solange man darauf achtet, die Jakobsmuscheln nicht zu lange zu garen, um ihre Zartheit zu bewahren.