honest-catch-american-lobster-roll_2b6f1de5-294d-49cf-be24-dc44c75bc28b.jpg

American Lobster Roll

40 Minuten

Leicht

2 Personen

Der beliebte Klassiker aus der amerikanischen Cali Gourmet-Kitchen - Das Hummerfleisch in mundgerechte Stücke schneiden und in geschmolzener Butter für wenige Minuten garen. Das Dressing für die Lobster Rolls ist einfach aber schmackhaft und lässt sich sehr leicht zubereiten. Dazu den gehackten Sellerie, die Mayonnaise sowie den Zitronensaft samt Abrieb vermengen. Mit Schnittlauch verfeinern und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Zutaten

  • 225 g Kanadisches Hummerfleisch
  • 1 EL Mayonnaise
  • 2 Brioche-Brötchen oder Hot-Dog-Brötchen
  • 2 EL Gehackter Staudensellerie
  • 1 EL Gehackter Schnittlauch
  • 40 g Butter
  • Saft und Abrieb von einer halben Zitrone
  • Etwas Salz und frisch gemahlener Pfeffer
honest-catch-profilbild-sk.jpg

Stefan von HONEST CATCH

Unser Art Director Stefan ist nicht nur begnadet hinter der Kamera, sondern auch am Herd. Dieses Rezept stammt aus seiner Feder.

Zubereitung

  1. Das Hummerfleisch für ungefähr 2-3 Stunden bei Zimmertemperatur auftauen lassen.
  2. Danach das Hummerfleisch in mundgerechte Stücke schneiden und in geschmolzener Butter für wenige Minuten garen.
  3. Für das Dressing den gehackten Sellerie, die Mayonnaise sowie den Zitronensaft samt Abrieb vermengen. Mit Schnittlauch verfeinern und mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  4. Das Hummerfleisch mit dem Dressing vorsichtig vermengen und in die Brioche-Brötchen geben.

Für selbstgemachte Mayonnaise brauchst Du: 220 ml Olivenöl | 1 Ei | 1 EL Senf | 1 EL Zitronensaft | 1/2 TL Salz | Die Hälfte vom Olivenöl und die restlichen Zutaten in ein hohes Gefäß geben. Den Stabmixer auf den Boden des Gefäßes setzen und mixen. Dazu langsam den Rest des Olivenöls dazu geben. Nach zwei Minute den Mixer ganz langsam nach oben ziehen, bis das ganze Öl und die restlichen Zutaten eine homogene Maße ergeben.

honest-catch-profilbild-sk.jpg

Stefan von HONEST CATCH

Unser Art Director Stefan ist nicht nur begnadet hinter der Kamera, sondern auch am Herd. Dieses Rezept stammt aus seiner Feder.

Das könnte Dir auch schmecken