Sushi auf Teller HONEST Catch

Sushi mit Maki und Gunkan

50 Minuten

Mittel

4 Personen

Lust auf Sushi mit feinem Seafood in Sashimi-Qualit√§t? Vielleicht denkst Du, dass die Zubereitung von Sushi eine hohe Kunst ist, die nur wahre Sushi-Meister beherrschen. Aber hier ist die gute Nachricht: Sushi selbst zu machen ist gar nicht so schwer, wie es vielleicht scheint! Mit ein paar grundlegenden Tipps kannst Du Deine eigenen kleinen Kunstwerke der japanischen K√ľche zaubern.

Zutaten

  • 85 g Seeigelrogen Uni

  • 1 x Thunfisch Saku Block 200 g
  • 25 g Lachskaviar Shoyu
  • 1 kleine Gurke
  • 300 g Sushi Reis
  • 1 Kombu Blatt (falls erh√§ltlich)
  • 5 Nori Bl√§tter
  • 300 ml Wasser
  • 4 EL Reisessig
  • 2 EL Zucker
  • 1 TL Salz
  • Wasabi Paste
  • eingelegter Ingwer
  • etwas Yuasa Tamari Sojasauce
  • 1 Bambus Sushi Matte
  • Schnittlauch zum Garnieren

honest-catch-profilbild-sk.jpg

Stefan von HONEST CATCH

Unser Art Director Stefan ist nicht nur begnadet hinter der Kamera, sondern auch am Herd. Dieses Rezept stammt aus seiner Feder.

Zubereitung Sushi-Reis

  1. Den Sushi Reis mehrmals gr√ľndlich waschen, bis das Wasser klar ist. Abtropfen lassen und f√ľr etwa 30 Minuten in der doppelten Menge Wasser (600 ml) ruhen lassen. Danach erneut abgie√üen.
  2. Den Reis mit 300 ml Wasser in einen Topf geben und zum Kochen bringen. Das Kombu Blatt ungewaschen auf den Reis geben und den Topf mit einem Deckel schließen. Sobald das Wasser kocht, die Hitze reduzieren und den Reis weitere 15 Minuten auf kleinster Stufe köcheln lassen. Den Deckel dabei geschlossen halten. Nach 15 Minuten die Hitze ausschalten und den Reis noch 10 Minuten ruhen lassen, damit er ausquellen kann. Der Deckel sollte während des Kochprozesses nicht angehoben werden.
  3. W√§hrend der Reis ruht, den Reisessig, Zucker und Salz in einem kleinen Topf bei schwacher Hitze erw√§rmen, bis sich der Zucker und das Salz vollst√§ndig aufgel√∂st haben. Die Mischung gelegentlich umr√ľhren.
  4. Den Reis nach 10 Minuten Ruhezeit in eine gro√üe flache Sch√ľssel geben. Den Reisessig √ľber den Reis gie√üen und mit einer Holzkelle oder Spatel vorsichtig vermengen. Dabei den Reis nicht zerdr√ľcken, sondern sanft umr√ľhren und durchziehen lassen.
  5. Mit einem feuchten Geschirrtuch abdecken und bei Raumtemperatur abk√ľhlen lassen.

Zubereitung Maki

  1. Die halbierten Nori-Bl√§tter auf die Sushi-Matte mit der gl√§nzenden Seite nach unten legen. Befeuchte Deine H√§nde leicht in einer Reisessig-Wasser-Mischung und verteile eine d√ľnne Schicht Sushi-Reis gleichm√§√üig √ľber das Nori-Blatt, wobei du am oberen Rand etwa 1,5 cm freil√§sst.

  2. Den Thunfisch und die Gurke in ca. 1 cm dicke Streifen schneiden und der gesamten Länge nach in die Mitte des Reises auf das Nori Blatt legen.

  3. Mithilfe der Bambus Sushi-Matte das Nori-Blatt rollen. Dr√ľcke dabei sanft, um eine gleichm√§√üige Rolle zu formen. Achte darauf, dass die freie Nori-Kante am oberen Ende gut haftet.

  4. Mit einem scharfen und feuchten Messer die Sushi-Rollen in mundgerechte St√ľcke schneiden.

Zubereitung Gunkan

  1. Die Nori-Bl√§tter in 5 Teile an der daf√ľr vorgesehenen Einkerbung mit einer Schere oder einem scharfen Messer in Streifen schneiden.

  2. Die H√§nde leicht befeuchten und kleine, l√§ngliche Reisb√§llchen mit ungef√§hr 30 g Reis formen. Die Reisb√§llchen mit dem Nori-Blatt umwickeln und oben leicht √ľberstehen lassen, sodass eine Art "Nest" f√ľr die F√ľllung entsteht.

  3. Die vorbereiteten Reisnester gleichm√§√üig mit etwas Lachskaviar, Seeigelrogen und in feine W√ľrfel gehacktem Thunfisch belegen. Reiche dazu Wasabi Paste, eingelegten Ingwer und Sojasauce.

Tipp: Falls etwas vom Thunfisch Saku Block √ľberbleibt einfach in 5 mm Scheiben schneiden und als Sashimi Happen dazu reichen. Statt des Thunfisches kannst Du auch unser Ora King Filet oder Hamachi Filet verwenden. 

honest-catch-profilbild-sk.jpg

Stefan von HONEST CATCH

Unser Art Director Stefan ist nicht nur begnadet hinter der Kamera, sondern auch am Herd. Dieses Rezept stammt aus seiner Feder.

Das könnte Dir auch schmecken